AVDS in Berlin

AVDS Berlin

AVDS beim Seniorenausschuss
des Bundestags in Berlin

Viel Zustimmung für Arbeit des AVDS

Zu Gast bei Mitgliedern des Ausschusses für Familie und Senioren im Bundestag waren die Vorsitzende des AVDS, Uta Böttcher, und Rainer Adelmann (AVDS-Öffentlichkeitsarbeit). Im Gespräch die Bundestagsabgeordneten: Dr. Silke Launert (CDU/CSU), Ingrid Pahlmann (CDU/CSU), Sylvia Pantel (CDU/CSU), Astrid Timmermann-Fechter (CDU/CSU), Doris Wagner (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Dorothee Schlegel (SPD) und Vorsitzender Paul Lehrieder (CDU/CSU).

Viel Zustimmung erfuhr die Arbeit des AVDS bei Mitgliedern des Ausschusses für Familie und Senioren. Sieben Bundestagsabgeordnete hatten sich die Zeit genommen, ließen sich über die Arbeit des AVDS informieren und diskutierten Fragen zur Bildung und Weiterbildung in der zweiten Lebenshälfte.

Zuspruch erfuhr vor allem, dass die Bildung in der 2. Lebenshälfte nicht nur Spaß macht, sondern auch geistig und körperlich fit hält. Die Abgeordneten ließen sich von AVDS-Vorsitzender Uta Böttcher an Hand von Beispielen darüber informieren, wie Gasthörer- und Seniorenstudium an den einzelnen Universitäten gehandhabt werden. Sie begrüßten und honorierten die Rolle des AVDS, der in diesem Bereich umfassend und erfahren auf seinen Medien informiert. Insbesondere unser AVDS-Studienführer und unsere AVDS-Bildungswelt erfuhren viel Lob und Zustimmung.  Abschließend sagten die Mitglieder ihre Unterstützung zu.

Unterstützung bleibt bei Zusagen

Nachzutragen bleibt leider,  dass inzwischen einige Monate seit diesem Treffen vergangen sind und trotz mehrerer Nachfragen keinerlei Unterstützung der Vereinsarbeit des AVDS erfolgt ist. Dies ist umso bedauerlicher, da sich nicht wenige Mitglieder überzeugt von der AVDS-Arbeit zeigten. Hier setzt sich offenbar fort, was wir bei den letzten Beschlüssen des Ausschusses beobachten konnten: Nämlich dass kein einziger davon das Thema Senioren betraf. Menschen in der 2. Lebenshälfte scheinen nach unseren Erfahrungen zunehmend unsichtbar für die Politik zu werden. Trotzdem werden wir uns natürlich weiterhin bei der Politik für die Ziele des AVDS engagieren, um Veränderungen herbeizuführen.

Senioren zunehmend unsichtbar für Politik

Für den AVDS heißt dies, dass wir weiter allein auf Fördermitglieder sowie Spenden angewiesen sind. Auf Eis legen müssen wir daher leider derzeit unsere beliebte AVDS-Bildungswelt, deren Druck und Verteilung von engagierten AVDS-Mitgliedern getragen wurde.
(Foto Urheberrecht: Paul Lehrieder)

2 Responses to AVDS in Berlin

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich hatte Ihnen das unten Stehende bereits via Kontaktformular gesandt, da ich bedauerlicherweise Ihren dortigen Hinweis nicht gelesen hatte. Sorry.
    Bitte prüfen Sie, ob Sie mir bei folgendem Problem behilflich sein können.
    Ich studierte Geologie, war dann aber beruflich anderweitig tätig. Als Ruheständler würde ich meine damaligen Kenntnisse gern reaktivieren und aktualisieren.
    Da die Seniorenstudiengänge dieses Thema nicht zu behandeln scheinen und ich nicht beurteilen kann, welche der in den Vorlesungsverzeichnissen der Universitäten angebotenen Veranstaltungen in welcher Kombination diesem Zweck dienlich sind, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mir mitteilen könnten, wo ich entsprechende Informationen erhalten kann.
    Universitäre Einrichtungen wage ich mit meinem Ansinnen nicht zu konfrontieren.
    Universitäten in oder im Umkreis von Berlin kommen für mich in Frage.
    Ich danke für Ihre Bemühungen.

    • Sehr geehrter Herr Herne,
      bitte entschuldigen Sie, dass es so lange gedauert hat. Aber wir arbeiten alle ehrenamtlich.. zu Ihrer Frage: Es gibt an deutschen Universitäten in der Regel keine speziellen Seniorenstudiengänge, abgesehen vom Zertifikatsstudium (in Berlin das Bana-Studium). Sie können als Gasthörer fächerübergreifend an diversen Vorlesungen teilnehmen. In und um Berlin finden sie ein reichhaltiges Angebot: TU, FU, HU und Potsdam. Ich bin jetzt leider überfragt, was die Geologie angeht. Weiß aber, das as Institut für geologische Wissenschaften der FU einen guten Ruf genießt. Hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Weitere allgemeine Fragen zum Studienmodus beantwortet auch unser Studienführer.
      Mit freundlichen Grüßen und noch einem Tipp für Bildung in Berlin: Urania,
      Jochen Schneider

Schreibe einen Kommentar zu Jochen Schneider Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.