Uni Heidelberg

Ruprecht Karls Universität
Heidelberg

Studienprogramm für Senioren:
Akademie für Ältere

Studiengebühren:
Unterschiedlich nach Veranstaltung, teilweise Mitgliedschaft in der Akademie für Ältere erforderlich

Zulassung:
Kein Abitur erforderlich

Beschreibung:
Teilnahme an Einzelveranstaltungen, Veranstaltungsreihen, Kursen und Seminaren der Akademie für Ältere

Webseite:
Akademie für Ältere Heidelberg

Weitere Informationen:
AVDS – Studienführer

19 Responses to Uni Heidelberg

  1. Minor, Bernd Wolfgang

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    …ich interessiere mich für die Griechische Geschichte, und möchte hierüber Näheres erfahren – entweder in Form von Einzelvorträgen, oder ein zusammenfassendes Studium!
    …und wenn möglich, zusammen mit dem Erlernen der Griechischen Sprache
    –oder in Einzelkursen ..bin Anfänger !!
    Besten Dank, freundliche Grüße und einen schönen Tag.
    bernd w. minor

  2. Dr. med. Michael Muth

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    mit dem Ziel, Geschichte (vorwiegend >alteägyptischeGroßem LatinumGraecum<.
    Ich bitte um Informationen.
    Mit freundlichen Grüßen – M. Muth

  3. Sehr geehrter Herr Minor, sehr geehrter Herr Muth
    vielen Dank für Ihre Anfragen.
    Gerade wenn Sie Alte Geschichte studieren möchten, ist der Erwerb des Graecums ein idealer Einstieg. Graecumskurse sind relativ kompakt und bieten weit mehr als den reinen Spracherwerb – sie eröffnen einen guten Zugang zu Geschichte, Philosophie und Theologie. Außerdem sind die Kurse relativ anspruchsvoll, es erwartet Sie also kein Schmalspurstudium. Genauere Informationen zu Graecumskursen erfahren Sie direkt an der Uni Heidelberg. Allgemeine Informationen zum Seniorenstudium bietet der AVDS-Studienführer

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jochen Schneider für den AVDS

  4. Minor, Bernd Wolfgang

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    besten Dank für Ihre Information.
    Ich werde mich direkt mit der Uni Heidelberg und der Akademie für Ältere in Verbindung setzten.
    Ein schönes Wochenende
    bernd w. minor

  5. Kann ich als Rentner mit Fachoberschulreife, Berufsausbildung & Erfahrung (Masch.bau) Theologie studieren?

    • Hallo,
      für ein Vollstudium der Theologie ist das an einer deutschen Universität in der Regel nicht möglich.
      Eine Überlegung wert wäre ein Gasthörerstudium in Heidelberg. Sie könnten dann an theologischen Vorlesungen teilnehmen und ebenso Vorlesungen verwandter Fächer wie Philosophie oder Geschichte besuchen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den
      AVDS

  6. Ulrich Villringer

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    von 1972-76 habe ich an einer PH in BW auf Lehramt studiert mit den Fächern Geschichte und Ev. Theologie. Seit 1982 arbeite ich an einem theolog. Institut und gehe 2014 in Rente. Danach wollte ich gerne wieder studieren und zwar Ev. Theologie in Heidelberg.
    Frage: Ist ein reguläres Studium (Vollstudium) möglich oder geht das „nur“ über die Akademie für Ältere? Gibt es Ansprechpartner?
    Beste Grüße
    Ulrich Villringer

    • Sehr geehrter Herr Villringer,
      für das Vollstudium gibt es keine Altersbegrenzung. Ich nehme an, sie haben das Lehramtsstudium an der PH damals mit dem Abitur als Zugangsvoraussetzung begonnen? Dann steht dem regulären Theologiestudium nichts im Wege.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  7. Dr. Christoph Staiger

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Nachdem ich meine berufliche Laufbahn beendet habe, möchte ich neuere Geschichte an der Uni Heidelberg studieren und mit einem B.A. abschliessen. Ist das möglich?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Christoph Staiger

    • Sehr geehrter Herr Dr. Staiger,
      da es für das Vollstudium in Deutschland keine Altersgrenze gibt, steht ihrem Studienwunsch nichts im Wege.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider

  8. Schröder Hubert

    Suche Volkswirtschaftsvorlesungen für Senioren in Heidelberg

    • Sehr geehrter Herr Schröder,
      zur erstenn Orientierung: In Heidelberg gibt es die Universität, an der sie als Gasthörer nur Vorlesungen besuchen dürfen, aber nicht für NC-Fächer. Hier finden sie das Merkblatt für Gasthörer/innen.
      Dann gibt es die Akademie für Ältere, die auch Veranstaltungen im kleineren Rahmen anbietet.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider

  9. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Demenz (nicht nur im Alter) ist ein verbreitetes Thema – wie aber geht man mit hochintelligenten, hochbegabten erwachsenen oder gar alten Menschen um? Ich bin auf der Suche nach Gruppen, Projekten, einschlägiger Literatur zu/mit/für hochintelligente/hochbegabte Menschen jenseits des typischen (jugendlichen) Förderungsalters, besonders in marginalisierten Situationen (Alter, Behinderung, Krankheit, Arbeitslosigkeit, JVA etc.). Nicht selten gelten solche Menschen als verhaltensauffällig, und sie werden entsprechend „therapiert“ …

    Es wäre schön und schätzenswert, wenn Sie mir Hinweise geben könnten (gerne auch international), ich tippe und blättere mir bei diesem Thema langsam die Finger wund.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bettina Rabe

    • Sehr geehrte Frau Rabe,
      ich hatte Ihnen nicht mit irgendwelchen Phrasen antworten wollen, deshalb entschuldigen Sie bitte die späte Antwort. Ich kann Ihnen aber auch jetzt leider „nur“ philosophisch antworten. Michel Foucault hat in „Wahnsinn und Gesellschaft“ m. E. das Beste geschrieben, was es zu diesem Thema zu sagen gibt. Wahrscheinlich grenzen wir alles aus, was uns in unserem gefährlichen Trott stören könnte.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  10. Würde nach einem erfüllten Arztleben gerne Theologie studieren

  11. sehr geehrte Damen und Herren,
    ich interessiere mich für eine Gasthörer schaft am psychologischen Institut der Universität Heidelberg. Bitte schicken Sie mir Informationsmaterial darüber zu.
    schon jetzt möchte ich mich für ihre Bemühungen recht herzlich bedanken

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin NIed

  12. Karl-Hermann Weber

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin 60 Jahre alt, seit ca. 1 Jahr im Ruhestand und möchte im Bereich Musik oder Musikwissenschaften ein Studium für Senioren machen. Gibt es die Möglichkeit bei Ihnen, und was sind ihre Angebote.

    MfG
    Karl-Hermann Weber

    • Sehr geehrte Herr Weber,
      Musikwissenschaft ist wohl das geeignetere Fach für den Einstieg als die praktische Ausübung. Hier müssen Sie aber vor Ort im schönen Heidelberg nachfragen. 2 Nischen hab ich aber doch für musikalische Praxis: Unichöre und eventuell die Berliner UdK (UNiv. der Künste), die auch Wochenendkurse anbietet.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  13. Sehr geehrte Damen und Herren,
    da mein ganzes Leben schon von der Astronomie geprägt ist möchte ich sie gern studieren, ist das in Heidelberg für Senioren möglich und wie sind die Studienvoraussetzungen.

    Viele Dank im Voraus.
    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar zu Bettina Rabe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.