Uni Bielefeld

Uni Bielefeld

Studienprogramm für Senioren:
Studieren ab 50

Studiengebühren:
100 € pro Semester

Zulassung:
Kein Abitur erforderlich

Beschreibung:
Besuch von ausgewählten Veranstaltungen des regulären Studienangebots, sowie von Orientierungs- und Spezialveranstaltungen des Programms Studieren ab 50.

Webseite:
Uni Bielefeld

Weitere Informationen:
AVDS – Studienführer

7 Responses to Uni Bielefeld

  1. Guten Tag sehr geehrte MitarbeiterInnen.
    Das Jahr ist schneller als sonst schon fast in die üblicher Routine gelangt; trotzdem wünsche ich ein glückliches, gesundes und erfolgreiches 2013 !!!
    Ich möchte mich gern mit dem Thema Literatur auseinandersetzen, insbesondere um mich von der Schönheit der Sprache zu eigenen Texten inspirieren zu lassen. Dazu bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Studium bzw. Kurs.
    Können Sir mir dazu einen Hinweis geben ?
    Vielen Dank im Voraus.
    Regina Kopp

    • Sehr geehrte Frau Kopp,
      vielen Dank für Ihre guten Wünsche,
      die wir gerne zurückgeben.
      Informationen zum Literaturstudium finden Sie einerseits auf dem Portal der Bielefelder Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaften, andererseits empfiehlt es sich, auch die Augen für Sonderveranstaltungen und Symposien aufzuhalten. Schauen Sie also auch auf die Aushänge an den Schwarzen Brettern, und kommen Sie mit Autorinnen und Autoren inn Kontakt. Meistens geht das doch recht schneller als man denkt, und die Leute sind richtig nett. (Aber auch wieder ganz anders, als man nach dem Lesen des Buches gedacht hätte).
      Weitere Empfehlung: Das Literaturhaus Bielefeld.
      Viel Inspiration und Kraft für 2013!
      Bernd Schmitt für den AVDS!

  2. Guten Tag, sehr geehrte MitarbeiterInnen,
    ich würde gern Philosophie ab dem WS 2013/14 studieren. Ich bitte um Ihre gefl. Hinweise und evtl. Anregungen. Dankeschön schon jetzt!
    mfG
    Ulric Thiede

  3. Hallo Herr Thiede,
    für spezielle Fragen zur Philosophie in Bielefeld müssen sie sich vor Ort erkundigen! Aber ein paar Tipps hab ich schon parat, wobei ich mich jetzt auf die klassische Philosophie beschränke.
    Literatur:
    Platon: Der Staat und die Apologie des Sokrates
    Diogenes Laertios: Lehrmeinungen berühmter Philosophen (sehr amüsant zu lesen)
    Gottfried Neeße: Heraklit heute

    Aber das sind natürlich nur persönliche Empfehlungen. Noch ein Tipp: Auf schwarze Bretter sehen und nach Vorträgen spähen, dabei auch Umwege gehen, sprich verwandte Fächer wie Theologie und Geschichtswissenschaft einbeziehen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Jochen Schneider für den AVDS

  4. Sehr geehrte Damen und Herren, gerne würde ich Literatur mit dem Schwerpunkt „Literaturkritik“ studieren. Gibt es dazu Möglichkeiten?
    Mit den besten Wünschen für das Neue Jahr und mit Dank im Voraus.
    Hans Brink

    • Sehr geehrter Herr Brink,
      sie würden dann wohl Germanistik studieren, und wären dann auf die Schwerpunkte angewiesen, die dort angeboten werden. Nun hat ja Marcel Reich-Ranicki der Literaturkritik einen hohern Stellenwert eingeräumt, trotzdem hat sich diese (noch) nicht als Teilgebiet der Germanistik etablieren können.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

      • Sehr geehrter Herr Schneider, herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
        Mit freundlichen Grüßen, Hans Brink

Schreibe einen Kommentar zu Hans Brink Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.