Uni Duisburg

Universität Duisburg-Essen

Studienprogramm für Senioren:
Gasthörerstudium

Studiengebühren:
100 € pro Semester

Zulassung:
Kein Abitur erforderlich

Beschreibung:
Besuch von Veranstaltungen aus dem Weiterbildungsverzeichnis, mit Einverständnis des Lehrenden auch aus dem allgemeinen Vorlesungsverzeichnis

Webseite:
Uni Duisburg

Weitere Informationen:
AVDS Studienführer

11 Responses to Uni Duisburg

  1. Monika Schlüter

    Muß man als “ Gasthörer“ – Senioren- auch Gebühren zahlen, wennja, wieviel und gibt es Fach: Psychologie dafür?

    MfG

    Monika Schlüter

    • Hallo Frau Schlüter,
      als Gasthörerin müssen Sie einen Gasthörerschein für 100 Euro erwerben.
      Das Fach Psychologie wird für Gasthörer generell eher restriktiv gehandhabt. Hier müssen sie sich vor Ort erkundigen, ob die Psychologie überhaupt zur Verfügung steht. Falls nicht, finden sie manchmal interessante Veranstaltungen mit psychologischen Themen im Bereich der Erziehungswissenschaften.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

      PS: Die Psychologie ist heute näher an der Mathematik angesiedelt, als bei den Humanwissenschaften im Wortsinn.

  2. Guten Tag,
    ich interessiere mich für ein Gasthörerstudium, insbesondere für die Fächer Germanistik, Kommunikation und Kulturwissenschaften.
    Abitur habe ich keines, jedoch 2 abgeschlossene Berufsausbildungen.
    Wann müsste ich mich für das Wintersemester einschreiben ?

  3. Sehr geehrte Frau Jasky,
    ich bin 64 Jahre alt und seit Juni 2014 im Ruhestand. Ich war 38 Jahre als Diplom-Ingenieur tätig. Nun intressiere mich für ein Gasthörerstudium in den Fächern Germanistik und Literatur.
    Können Sie mir sagen, ob diese Fächer an der Uni Duisburg-Essen im kommenden Wintersemester 2014/2015 angeboten werden?

    Mit freundlichen Grüßen
    Georg Grunert

    • Sehr geehrter Herr Grunert,
      als Gasthörer studieren sie fächerübegreifend, wobei Germanistik und andere Literatur bei uns stark vertreten ist. Teilnehmen können sie Veranstaltungen aus dem Weiterbildungsverzeichnis, mit Einverständnis des Lehrenden auch aus dem allgemeinen Vorlesungsverzeichnis.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  4. Hallo Frau jaski,
    Würde gerne als Gasthörer im Fach Wirtschafts Psychologie mein Wissen erweitern.
    War bisher als bildungsrefernt bei Bayer beschäftigt und dort auch Trainer in Kommunikation und Führungseminaren. Meine Zielgruppe Meister und Ingenieure. 25 Jahre Berufserfahrung und vorher Berufsausbildung, Maschinenbautechniker und technischer Berufsausbilder. Bitte um Information Gruß Herbert Scheuven

  5. Torsten Askerlund

    Hallo Herr Scheuven,
    ich habe an der Uni Duisburg Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Personalwesen, Arbeitsrecht und Sozialpsychologie studiert und im WS 1988/89 als Diplom-Ökonom mit der Gesamtnote „gut“ abgeschlossen. Ich bin 51 Jahre alt und bei der Ego Versicherungsgruppe im Bereich Immobilienfinanzierung in der Schuldnerberatung sowie als nicht freigestellter Betriebsrat tätig. Gibt es an der Uni Duisburg eine Möglichkeit zu einer „nebenberuflichen“ Promotion (im Fach Wirtschaftswissenschaften oder auch in einem anderen Studiengang, wie z.B. in der Pädagogik?), d.h. ich möchte mich sehr gern mit einem Thema aus dem Fachgebiet Schuldnerberatung (wahrscheinlich eher Pädagogik) oder Personalwesen (Wirtschaftswissenschaften) wissenschaftlich beschäftigen – verfolge dabei weder weitergehende Karriereperspektiven oder finanzielle Interessen, sondern bin ausschließlich in einem hohen Maß „eigenmotiviert“ (deshalb spielt die Zeitdauer auch keine große Rolle). Vielen Dank für eine Rückmeldung! Viele Grüße Torsten Askerlund

  6. Torsten Askerlund

    Hallo Herr Schneider,
    ich hatte ursprünglich – irrtümlich – angenommen, dass Hr. Scheuven hinsichtlich des Studiums bzw. Promotionsmöglichkeiten an der Uni Duisburg Auskünfte geben kann; habe dann aber festgestellt, dass Sie für den AVDS antworten. Ich nehme an, dass man sich selber über die Studienordnung der Uni Duisburg und den vorhandenen Möglichkeiten in den Fachbereichen informieren muss. Mich würde aber generell interessieren, ob Sie über Erfahrungswerte eines „nebenberuflichen“ und ausschließlich eigenmotivierten Promotionsvorhabens verfügen. Ist es überhaupt möglich und realistisch einen Doktorvater unter diesen Voraussetzungen zu finden? Haben Sie vielleicht auch Tipps, wie man diesen finden kann? Nochmals vielen Dank für eine Rückmeldung!
    Torsten Askerlund

    • Hallo Herr Askerlund,
      ja, ich spreche hier für den AVDS.
      Es ist natürlich schon eine Herausforderung, die es zu meistern gilt, ein Promotionsverfahren ohne „Uni-Anschluss“ zu beginnen. Und über 50 wird natürlich davon ausgegangen, dass sie keine Doktorandenstelle besetzen wollen. Hier liegt einfach jeder Promotion eine andere Motivation und eine andere wissenschaftliche Biographie zugrunde. Ich würde an Ihrer Stelle die Nebenberuflichkeit gar nicht in den Vordergrund stellen. Wenn Sie promovieren wollen, machen sie sich erst einmal über den aktuellen Forschungsstand kundig, danach verfassen sie ihr Exposé.
      Mit freundlichenn Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  7. Petra Keiser-Schmidt

    Guten Tag,

    Ich bin PEKiP-Leiterin und interessiere mich für den Bereich Entwicklungspsychologie von der Geburt bis zum 1.Lebensjahr. Ist in diesem Bereich ein Gasthörerstudium möglich? Ich bin Erzieherin,Bürokauffrau und zertifizierte PEKiP-Leiterin.

    Mit freundlichen Grüßen

    Petra Keiser-Schmidt

    • Sehr geehrte Frau Keiser-Schmidt,
      meiner Meinung nach eher im Bereich der Erziehungswissenschaften, sprich der allgemeinen Pädagogik, als in der Psychologie selbst.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

Schreibe einen Kommentar zu Georg Grunert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.