Philosophie

Einführung in die Philosophie

PhilosophiestudiumDie ersten Philosophen waren Naturbeobachter, die sich mit den Phänomenen auf der Erde und im Weltall auseinandersetzten, weil ihnen die Erklärungen der Mythologie nicht mehr genügten. Zu diesen „Physikern“ zählten neben Pythagoras und Heraklit auch die „Sieben Weisen“, eine Gruppe von tatsächlich ungefähr 20 Philosophen, von denen Thales und Solon die bekanntesten Vertreter waren. Erst Sokrates, dessen Leben und Wirken in den Dialogen Platons erhalten ist, stellte den Menschen in den Mittelpunkt der Philosophie, und begründete damit die Geisteswissenschaften.

Hauptfragen der Philosophie nach Immanuel Kant:

  1. Was kann ich wissen?
  2. Was darf ich hoffen?
  3. Was soll ich tun?
  4. Was ist der Mensch?

In seiner Formulierung philosophischer Hauptfragen zeigte Kant die philosophische Kontinuität von der Antike bis zur Neuzeit. Obwohl sich auch Kant mit Astronomie und anderen Naturwissenschaften beschäftigt hatte – in sokratischer Tradition bleibt der Mensch die Ursache und das Ziel der Philosophie.

Philosophie studieren

Fast jede Universität in Deutschland bietet den Studiengang Philosophie an. Ein besonders breites Spektrum der Philosophie ist an Universitäten zu finden, die auch über eine theologische Fakultät verfügen.
Die FU Berlin, Uni Bochum, Uni Hamburg, Uni Heidelberg, Uni Köln, Uni München und die Uni Trier gehören zu den Universitäten mit größeren theologischen Fakultäten hinsichtlich der Studierendenzahlen.
Für einen guten Einstieg in die Philosophie empfiehlt es sich, Kenntnisse in den alten Sprachen Griechisch und Latein zu erwerben.

14 Responses to Philosophie

  1. Ich bitte um das Vorlesungsverzeichnis der Uni-Flensburg für
    Senioren oder seniorengeeignete Fächer.
    Vielen Dank
    Ilse Peters

    • Sehr geehrte Frau Peters,
      allgemeine Informationen zum Seniorenstudium enthält der bundesweite AVDS-Studienführer, die Veranstaltungsübersicht der jeweiligen Universität erhalten sie vor Ort.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS.

  2. Wohin kann ich mich wenden, wenn ich in Berlin ein Gast-/Seniorenstudium im Bereich Philosophie machen möchte?

    Vielen Dank und mit freundlichen Grüssen
    C. Dobrindt

  3. Sehr geehrte Frau Dobrindt,
    in Berlin haben sie die Auswahl zwischen HU (Humboldt-Uni), TU (Technische Universität) und FU (Freie Universität). Zu den unterschiedlichen Studienmodi empfehle ich ihnen den AVDS-Studienführer.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Jochen Schneider für den
    AVDS

  4. Ich erbitte kurzzeitig Infos über Inhalte, Termine, Zeiten, Dauer, Inhalte etc. zum Philosophiestudieum (kein!!Fernstudium) – nur in Berlin und. kein !! Ferstudium bin Frischrentner (66) und habe den Kopf für andereres voll leer

    Mit freundlichen Grüßen
    PD DR. G. Pistor

    • Sehr geehrter Herr Dr. Pistor,
      zur frischen Verrentung gratuliere ich gern!
      Zu HU (Humboldt-Uni), TU (Technische Universität) und FU (Freie Universität) empfehle ich ihnen den AVDS-Studienführer. Weite gute Angebote finden Sie an der Urania und – die Philosophie etwas weiträumiger betrachtet – der UdK (Universität der Künste).
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den
      AVDS

  5. Brunhilde Völkers

    Guten Abend,
    ich habe Interesse an einem Seniorenstudium.
    Über „reichliche“ Informationen würde ich mich freuen

    Mit herzlichen Grüßen
    Brunhilde Völkers

    • Hallo Frau Völkers,
      unser Studienführer ist heute aus der Druckerei gekommen. Dort finden sie alle wichtigen Informationen zum Senioren- und Gasthörerstudium!

      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für denh AVDS

  6. Hallo, guten Tag
    ich möchte gerne als Gasthörerin/Seniorin ein Philosophiestudium an Der TU Braunschweig begnnen und erbitte Infos bezüglich Studienbeginn und Vorlesezeiten.
    Muss ich dafür -wie vorgeschlagen- Kenntnisse in Latein und Griechisch vorweisen können?
    Mit freundlichen Grüßen

    • Sehr geehrte Frau Allner,
      für allgemeine Fragen empfehle ich ihnen unseren Studienführer. Die Fristen erhalten sie an der TU Braunschweig direkt. Zu den Kenntnissen in Latein und Griechisch: Wie sie schon schrieben, sind es lediglich Vorschläge. Sie können, aber sie müssen nicht. Andererseits sind die Sprachkurse eine gute Möglichkeit, sich Hintergrundwissen über eine bestimmte Kultur anzueignen. Übersetzt werden in der Regel keine abstrakten Texte, sonderm Geschichtliches und Philosophisches. Es lohnt sich also.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  7. Dietrich Hirschberg

    Sehr geehrte Damen und JHerren,

    mein z. Zt. im Ausland (Italien) lebender Freund (pensionierter Gymnasiallehrer mit den Fächern Philosophie und Deutsch) hat eine umfangreiche wissenschaftliche Arbeit (Thema: Vorsokratiker) verfasst, die kurz vor dem Abschluss steht. Ich habe ihm dringend empfohlen, die Arbeit hinsichtlich ihrer Tauglichkeit als Dissertation prüfen zu lassen.
    Könnten Sie uns einen entsprechenden, zielführenden Weg empfehlen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Dietrich Hirschberg

    • Sehr geehrter Herr Hirschberg,
      tja, da empfehle ich Ihnen, direkt mit einem passenden Philosophie-Lehrstuhl in Verbindung zu treten. Unmöglich ist das Unterfangen zwar nicht, aber auch nicht der gewöhnliche Weg. Ich nehme an, die Arbeit ist von erheblicher Bedeutung? Die Vorsokratiker sind es sicherlich, ich denke hier auch an jüngere Ergebnisse der Forschung. Der Einreicher sollte also nicht nur den Kleinen Pauly gelesen haben, bzw. dessen Neuausgabe, sondern auch über den aktuellen Stand der Quellenforschung informiert sein.
      Eu prattein!
      Viel Glück für das Unterfangen.
      Jochen Schneider für den AVDS.

  8. Guten Abend,
    lese mit Interesse, dass die Möglichkeit in Trier besteht , ein Gaststudium inPhilosophie zu belegen.
    Die Tatsache, dass Griechisch oder Lateinkenntnisse empfohlen werden, schreckt mich jedoch etwas ab, da ich „nur“ eine Fachhochschulreife ohne eben solche Kenntnisse besitze.
    Meine Frage lautet also, ob es normalerweise möglich ist, dem Studium auch ohne diese Kenntnisse zu folgen ?
    Über Rückmeldugn freue ich mich.
    Vielen Dank und liebe grüße,
    Agnes Klasen

    • Hallo,
      ja, sie können 99% der Veranstaltungen auch ohne Altgriechisch- und Lateinkenntnisse folgen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

Schreibe einen Kommentar zu Brunhilde Völkers Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.