Uni Dortmund

Technische Universität Dortmund

Studienprogramm für Senioren:
Weiterbildendes Studium für Seniorinnen und Senioren

Studiengebühren:
100,– € pro Semester

Zulassung:
Kein Abitur erforderlich

Mindestaltersgrenze:
50 Jahre

Beschreibung:
Jeweils zum Wintersemester (Beginn Mitte Oktober) werden 60 Studienplätze vergeben. Interessierte werden gebeten, sich rechtzeitig zu einem Beratungsgespräch beim Service- und Beratungsteam des Weiterbildenden Studiums für Seniorinnen und Senioren anzumelden. Die Teilnehmer besuchen überwiegend mit den Studentinnen und Studenten der Erstausbildung gemeinsam die Lehrveranstaltungen der Technischen Universität, Schwerpunktfächer: Alternde Gesellschaften, Soziologie, Erziehungswissenschaft, Psychologie, Philosophie, Theologie. Das Studium dauert fünf Semester (2,5 Jahre), wovon das erste Semester vor allem der Orientierung an der Hochschule dient. Das Studium umfasst insgesamt 48 Semesterwochenstunden; das entspricht etwa dem Besuch von sechs zweistündigen Veranstaltungen pro Woche. Nach Abschluss des Studiums kann das Angebot eines Kontaktstudiums für Absolventen in Anspruch genommen werden.
Zertifikat:
Bei kontinuierlicher Mitarbeit über fünf Semester, Praktikum und Vorlage eines Praktikumsberichts, sowie der Vorlage einer Abschlussarbeit werden die Teilnahme und der erfolgreiche Abschluss durch ein Zertifikat bescheinigt.
Kontakt:
Weiterbildendes Studium für Seniorinnen und Senioren, TU Dortmund, Fakultät 12, Emil-Figge-Straße 50, 44227 Dortmund.
Leitung: Prof. Dr. Monika Reichert
Sekretariat: Jana Dreypelcher, Tel. 0231 755-6549.
Service- und Beratungsteam für Seniorenstudierende und Studieninteressierte: Sprechzeiten Dienstag und Donnerstag, 10.00 –12.00 Uhr, Raum 2.450. In der vorlesungsfreien Zeit ist das Service- und Beratungsteam in der Zeit von Mitte Februar bis Mitte April und Mitte Juli bis Ende August nur Do, 10.00 –12.00 Uhr, erreichbar; Tel. 0231 755-4128

Weitere Informationen:
AVDS – Studienführer

25 Responses to Uni Dortmund

  1. Anne Sturm-Farhumand

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin seit 2009 Rentnerin und möchte mal schauen, ob ein Seniorenstudium
    für mich infrage kommt. Die Themen Psychologie, Soziologie und Philosophie interessieren mich besonders. Ich wurde 1944 geboren und habe kein Abitur.
    Ich war Buchhalterin mit Handlungsvollmacht in einem Konzern.
    Über Ihre Resonanz würde ich mich sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Anne Sturm-Farhumand

    • Sehr geehrte Frau Sturm-Farhumand,
      Philosophie und Soziologie sind zum Seniorenstudium besser geeignet als Psychologie. Psychologie ist ein NC-Fach, und in den letzten Jahrzehnten wurde das Fach immer mehr mathematisch ausgerichtet. Eine Alternative zur Psychologie ist die allgemeine Pädagogik. Das gilt aber nicht für das strukturierte Seniorenstudium in Dortmund. Dort ist die Psychologie schon integriert.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  2. Elisabeth Schubert

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Betrifft: Gasthörerin in Dortmund
    Zu meiner Person, ich bin 1948 geboren, kein Abitur, eine Kaufm. Ausbildung, mich der Erziehung meiner 3 Kinder gewidmet, seit 2000 verwitwet, zur Zeit noch eine Tätigkeit im Handel.
    Mein Interesse gilt der Geschichte und Philosophie. Wieviel Stunden in der Woche muß ich einplanen und welche Kosten entstehen mir an der Teilnahme.
    Auf Ihre Antwort freue ich mich.
    Mit freundlichen Grüßen
    Elisabeth Schubert

    • Sehr geehrte Frau Schubert,
      Geschichte und Philosophie sind für das Seniorenstudium gut geeignet, der Zeitaufweand richtet sich nach der Studienform. Hierzu empfehle ich Ihnen unseren AVDS-Studienführer.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS.

  3. Betr.: Senioren-Kunstudium

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    als junger Mensch (Jg. 1948) habe ich mich für einen Beruf entschieden, durch den ich wirtschaftlich unabhängig war. Heute würde ich gern mit einem Senioren-Kunststudium das nachholen, was immer mein Herzenswunsch gewesen ist. Zeit meines Lebens habe ich mich „nebenher“ künstlerisch betätigt. 2006 habe ich außerdem angefangen, Leuchten als künstlerische Unikate herzustellen (s. Website). In der letzten Zeit habe ich an verschiedenen Künstler-Workshops teilgenommen, wodurch sich bei mir ein Bedürfnis nach mehr Professionalität eingestellt hat. Nun beschäftigt mich die Frage, ob, wie und wann für mich ein Senioren-Kunststudium in Dortmund möglich wäre.
    In Erwartung Ihrer Antwort – mit freundlichen Grüßen

    Anna Schmidt

    • Sehr geehrte Frau Schmidt,
      Studienplätze in einem regulären Kunststudium sind schwierig zu ergattern. Es gibt da aber ein paar Nischen. Kunstgeschichte, also die Theorie und das Nachdenken über Kunst ist ein beliebtes Fach für Gasthörer und Senioren. In Berlin gibt es die UdK, die Universität der Künste mit einem breit gefächerten, altersunabhängigen Angebot. Es gibt da die verschiedensten Formen von zeitlich abgestufter Studienmodelle. Ich kenne persönlich Leute, die für mehrere Wochenenden hinfahren, weil sie eine speziellen Kurs belegen. In NRW müssten sie vielleicht mal bei privaten Akademien vorbeischauen. Das ganz normale Kunsstudium ist wie auch das Musikstudium eine Angelegenheit größeren Ausmaßes. Nicht nur das Studium selbst, auch der Weg dorthin..
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  4. Sehr geehrte Damen und Herren!

    Warum werden bei Ihnen denn nur 50 Studienplätze vergeben?
    Andere Unis wieMünster zb,über 2000 Studienplätze für ältere sind.
    Das ist doch eine Bereicherng für beide Seiten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ewald Menke.

    • Sehr geehrter Herr Menke,
      die limitierte Anzahl der Studienplätze gilt nur für das strukturierte Programm zum Seniorenstudium. Die Anzahl der Gasthörerplätze ist nicht limitert.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS
      PS: Theoretisch kann jedes Programm ausgeweitet werden. Die Frage ist aber generell: Wer bezahlt es…

  5. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin geboren 1951 und meine Frage ist, ob die Möglichkeit besteht, als Gasthörer an der Dortmunder Uni in Psychologie und Philosophie teilnehmen zu können. Vielen Dank für Ihre Antwort.

    • Sehr geehrte Frau Schunder,
      wenn sie als normale Gasthörerin (und nicht im Rahmen des strukturierte weiterbildenden Studiums) an Vorlesungen teilnehmen möchten, empfehle ich ihnen zum Einstieg die Philosophie. Psychologie ist ein NC-Fach, und daher für das normale Gasthörerstudium weniger geeignet.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  6. Mein Anliegen, würde gerne als Gasthörerin teilnehmen. Bin 1947 geboren und sehr an Theologie und Philosophie intressiert. Arbeite ehrenamtlich seit über 40 Jahren als Gruppenleitung in der , meiner Kirchengemeinde mit. Theologie war immer mein Wunsch. Bin Mutter von 3 Kindern und 3 Enkelkinder. Über positive Nachricht würde ich mich freuen.
    Mit freundlichem Gruß U. Rinio . ( Bochum)

  7. Guten Tag.
    Bin 1947 geboren, intressiere mich für Theologie und Philosophie würde
    gerne als Gasthörerin ihre Uni besuchen. Habe 3 Kinder und 3 Enkel.
    Mit freundlichen gruß U. Rinio. ( Bochum)

    • Sehr geehrte Frau Rinio,
      die Fächer Theologie und Philosophie sind für das Gasthörerstudium gut geeignet. Wenn sie allgemeine Fragen zum Studieneinstieg, rund um das Seniorenstudium und die wichtigsten Fächer haben, empfehle ich ihnen den AVDS-Studienführer.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  8. Ernst Schättle

    Guten Tag,

    mein Name ist Ernst Schättle, Jahrgang 1948 und seit März im Ruhestand.
    Würde mich gerne im Fach Geschichte weiterbilden und habe Interesse als Gasthörer das Fach zu erlernen. Bin Dipl. Betriebswirt (FH) Pforzheim und wohne seit dem 1.Juni in Dortmund.
    Zugezogen aus Stuttgart.
    Dort 25 Jahre Daimler Mitarbeiter im Vertrieb PKW/LKW.

    Über ein Feedback würde ich mich freuen,

    mit freundlichen Grüßen

    E. Schättle

    • Sehr geehrter Herr Schättle,
      das Fach Geschichte ist für das Gasthörerstudium gut geeignet. Weil diese Studienform fächerübergreifend angelegt ist, können sie dabei auch noch ein wenig über den Tellerrand sehen. Benachbart zur Geschichte sind die Fächer Archäologie, Kunstgeschichte und Religionsgeschichte. Das Fach Alte Geschichte umfasst die Zeit der Griechen und Römer.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  9. Renate Schulte-Fiesel

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich werde im November 2014 65 Jahre alt und gehe dann in den Ruhestand. Ich habe kein Abitur interessiere mich für ein Seniorenstudium mit dem Schwerpunkt Philosophie und Geschichte.
    Gleichzeitig möchte ich aber auch das Fach Englisch belegen.
    Gibt es die Möglichkeit für mich und was muss ich tun.
    Ich freue mich auf eine Antwort von Ihnen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Renate Schulte-Fiesel

    • Sehr geehrte Frau Schulte-Fiesel,
      zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch zur Pensionierung!
      Dann empfehle ich erstmal den AVDS-Studienführer, zwecks der Modalitäten, und gebe noch einen Tipp: Fangen sie mit einer Philosophievorlesung an, dann Geschichte, dann Englisch. Für den Einstieg an die Uni ist das der richtige Weg.
      Jochen Schneider
      für den AVDS

  10. Angelika Niggemann

    Guten Tag,
    gibt es im Internet eine Auflistung über alle Studienfächer
    die angeboten werden?
    Vielleicht direkt in Dortmund (Nordrhein-Westfalen).
    Ich bin interessiert an Tierkunde, Pflanzenkunde, Pflanzenanbau evtl.
    Medizin oder Biologie.
    Einen Studienführer würde ich bestellen, wenn etwas Passendes für mich
    angeboten würde.

    Danke im voraus für Ihre Antwort.

    Angelika Niggemann

    • Sehr geehrte Frau Niggemann,
      die Auflistung aller Studienfächer werden sie nicht finden. Es werden ja ständig neue Konstruktionen von Fachgebieten entworfen. Ob das alles sinnvoll ist, bezweifle ich. Andererseits muss sich die Wissenschaft ja weiter entwickeln. Niemand wird heute bestreiten, dass die Trennung von Physik und Philosophie notwendig war.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS
      PS: Das gilt natürlich nicht für die einzelnen Unis, die wissen dann schon noch über ihre eigenen Fächer bescheid 😉

  11. Klabowski, Stefanie

    Guten Tag,
    ich habe von einemMindestalter gelesen, gilt das überall und was machen Menschen, die früher berentet wurden? Eventuell besteht ja aufgrund einer Einschränkung/Behinderung eine ähnliche Voraussetzung wie bei einem älteren Rentner/in, muss/kann man unter 50 dann als Gasthörer teilnehmen und ist man automatisch ausgeschlossen von speziell auf Senioren angelegten Kursen/Einführungen usw.?
    Danke für ihre Informationen. Hilfreich wäre es hinzuweisen wie man Universitäten findet, die kein Mindestalter voraussetzen.
    Mit freundlichen Grüßen, Stefanie Klabowski

    • Sehr geehrte Frau Klabowski,
      sie können als Alternative zum struktrierten Weiterbildenden Studium, das ja über eine limitierte Teilnehmerzahl verfügt und nicht in jedem Semester beginnt, auch das ganz normale Gasthörerstudium absolvieren. Hierbei gibt es weder Altersgrenzen noch begrenzte Teilnehmerzahlen.
      Eine Übersicht aller Universitäten finden sie in unserem Studienführer.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  12. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin 55 jahre alt und würde gerne als Gasthörer an der Dortmunder Uni in Informatik/Programmierung Vorlesungen teilnehmen . Ist es möglich? Vielen Dank imVoraus.
    Ravinder Singh

    • Sehr geehrter Herr Singh,
      ja, sie würden dann nicht das strukturierte Weiterbildende Studium absolvieren, sondern als ganz normaler Gasthörer an Vorlesungen teilnehmen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

  13. Hallermann Sonja

    Guten Tag, ich bin 53, noch berufstätig im Bereich Behindertenbetreuung als Krankenschwester und pädagogischee Mitarbeiterin als Fachkraft in der Tagesstruktur tätig. MEIN Interesse wäre Psychologie, Erziehungswissenschaft und Philosophie. Mich würde interessieren, zu welchen Zeiten din Studienzeit möglich sind, damit ich mich entscheiden kann, welches Gebiet ich favorisieren kann . L.G. Sonja Hallermann

    • Hallo,
      im Seniorenstudium studieren sie fächerübegreifend und wählen die Vorlesungen aus. Weitere Informationen finden sie im AVDS-Studienführer.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Jochen Schneider für den AVDS

Schreibe einen Kommentar zu admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.