Category Archives: Kultur

Hamburg: Vortragsabende zu Hans Wolffheim

Ausstellung

Hamburg. Begleitend zur Ausstellung zu Hans Wolffheim, die vom 10.11.2012 bis 6.1.2013 im Ausstellungraum der Hamburger Staat- und Universitätsbibliothek gezeigt wird, finden auch drei Vortragsabende statt. weiterlesen

Berlin: UdK-Ringvorlesung „Musik und Geschichte“

Ringvorlesung

Berlin. Heute am 13. November 2012 hält Prof. Hartmut Fladt in der UdK (Universität der Künste) seine Antrittsvorlesung im Rahmen der Ringvorlesung „Musik und Geschichte“. Ort: UdK Berlin, Hörsaal 322, Fasanenstraße 1B in Berlin-Charlottenburg. Zeit: 19 Uhr. weiterlesen

Potsdam: Zentrum für Zeithistorische Forschung

Geschichte

Potsdam. Für Freunde der (jüngeren) Geschichte zahlreiche interessante Veranstaltungen bietet das ZZF (Zentrum für Zeithistorische Forschung) in Potsdam. Das  interdisziplinär ausgerichtete Institut widmet sich der deutschen und europäischen Zeitgeschichte. Seit 2009 ist das ZZF Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft (WGL). Geboten werden unterschiedliche Veranstaltungformen: weiterlesen

Mannheim: Symposium „Vor dem Vergessen retten“

Mannheim. Am 9. November 2012 findet das Symposium „Vor dem Vergessen retten“ in Mannheim statt.
Es sind nicht immer nur die großen Persönlichkeiten oder Ereignisse, die es vor dem Vergessen zu bewahren gilt. In dem Projekt „Alter lernt und forscht“ befassen sich Seniorenstudierende weiterlesen

Hannover: Vortrag von Agnes Bube

Studieninfo

Hannover. Am Institut für Gestaltungspraxis und Kunstwissenschaft hält Agnes Bube einen Vortrag über den Künstler zu Clemens Weiss:
„In Verbindungen denken und Verbindungen schaffen: der Künstler Clemens Weiss“.
Datum: 24. Oktober 2012, 18:00 Uhr
Ort: Institut für Gestaltungspraxis und Kunstwissenschaft, Königsworther Str. 14, 30167 Hannover, Raum 110 weiterlesen

Rückschau: Integrating Archaeology

Archäologie Kongress

Kongress „Intergrating Archaeology“ Bild: ACE G.Vynckier

Auch der AVDS war in Frankfurt dabei – vom 12. bis 14. Juni 2012 beim Kongress „Integrating Archaeology“, der von der RGK (Römisch-Germanische Kommission) des DAI (Deutsches Archäologisches Institut) veranstaltet wurde. Das Kongressprogramm, koordiniert von Nina Schücker, bot eine Fülle von interessanten Referaten um das Thema Archäologie und Öffentlichkeit. Vertreten waren zahlreiche Institutionen aus Denkmalpflege, Hochschulen und Forschungsinstituten. Die Referenten, verbunden im Netzwerk ACE (Archaeology in Contemporary Europe) kamen aus Frankreich, Großbritannien, Österreich, Italien, Spanien, Polen, Belgien, Griechenland, den Niederlanden, Ungarn und Deutschland. Besucher waren auch aus Kanada und der Tschechischen Republik angereist.
Highlights gab es viele, denn die 40 Referenten kamen nicht nur aus dem engeren, akademischen Bereich, sondern aus der gesamten interessierten Öffentlichkeit.

Nina Schücker

Links die Kongress-Koordinatorin Nina Schücker. Bild: ACE G.Vynckier

Einige seien stellvertretend genannt, um das breite Spektrum abzubilden: Die Autorin Birgit Jaeckel („Die Druidin“) berichtete über die Verbindung von Fakten und Fiktion in ihren Büchern, die österreichische ARGE Archäologie über das Programm „Archäologie auf Zeit“. Rachael Kiddey von der University of York faszinierte mit einem archäologischen Projekt mit Obdachlosen, Silvia Rückert vom Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museum über die deutsch-türkische Begegnung durch den Vergleich der Hochszeitskulturen. Mit dem Thema „Archäologie – ein Treffen der Generationen“ beteiligte sich der AVDS. Nach jeweils 3-4 Vorträgen fand jeweils eine moderierte Fragerunde statt. Umrahmt wurde der Kongress durch die Vorführung von „Indiana Jones-der letzte Kreuzzug“ mit anschließender filmwissenschaftlicher Betrachtung im Deutschen Filmmuseum, und einem Besuch der Ausstellung „Tutanchamun. Sein Grab und die Schätze“.

Sievers

Susanne Sievers, 2. Direktorin der RGK. Bild: ACE G.Vynckier

Ein kleiner Kommentar:
Was in Frankfurt auf die Beine gestellt wurde, war nicht nur richtungsweisend für die Zukunft der Archäologie, sondern für alle „Nischenfächer“ an den Universitäten. Denn nur wer den Dialog mit der Öffentlichkeit sucht, gewinnt wertvolle und direkte Einblicke in die gesellschaftliche Rezeption der eigenen Fachdisziplin. Das öffentliche Interesse ist bei näherer Betrachtung doch größer, als manche Fachvertreter vermuten. Liebe Archäologen, Philosophen, Kunstgeschichtler und Konsorten: Ihr habt das kulturelle Erbe der Menschheit nicht zur Verwaltung in Obhut – sondern als Wissenschaftler eine Verpflichtung! Die Erkenntnisse der Wissenschaft sind ein wichtiger Teil der Sinngebung menschlichen Existenz.

Frankfurt

Bild: ACE G.Vynckier

In Frankfurt war eine Aufbruchsstimmung zu spüren, die weiter verfolgt sollte. Es bleibt zu wünschen, dass die Inspirationen und Ideen auch Wurzeln schlagen. Als AVDS haben wir durch den Kongress nicht nur die Archäologie von einer neuen Seite wahrgenommen, sondern auch wertvolle Gespräche geführt und Kontakte zu anderen Organisationen geknüpft. Unser Dank gilt allen Teilnehmern dieses Kongress, und speziell der Kongres-Koordinatorin Nina Schücker und der 2. Direktorin der RGK, Susanne Sievers. Gespannt sind wird auf den Tagungsband und hoffentlich weitere interessante Veranstaltungen der RGK.
Bernd Werner Schmitt für den AVDS.

Links:
Deutsches Archäologisches Institut
ACE-Netzwerk

Saarbrücken: Semesterabschlusskonzert

Studieninfo

Saarbrücken. Am Samstag, den 7. Juli 2012 präsentieren Chor und Orchester der Uni Saarbrücken Musik von Vivaldi, Rutter, Beethoven und Haydn.
Ort: 19:00 Uhr in der Neuapostolischen Kirche  in der Scheidter Str. 22 weiterlesen

Berlin: Demografiekongress Best Age

Am 4. und 5. September 2012 findet der Demographie-Kongress Best Age in Berlin statt. Der 7. Demographie-Kongress steht im Europäischen Jahr des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen unter dem Motto: weiterlesen

Gießen: Semesterabschlusskonzert 24.6.

Studieninfo

Gießen. Das Semesterabschlusskonzert des Universitätsorchesters Giessen findet am Sonntag, den 24. Juni 2012 um 20.00 Uhr in der Kongresshalle Gießen statt. weiterlesen

Archäologenkongress

Frankfurt Archäologie

Archäologenkongress in Frankfurt

AVDS-Mitglieder, die unseren Newsletter abonniert haben, wissen es schon: Der AVDS nimmt am Kongress „Archaeology in Contemporary Europe“ teil, der vom 13. bis 15. Juni 2012 in Frankfurt stattfindet. Veranstalter ist die Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts. Da einige Veranstaltungen öffentlich sind, können sich interessierte Mitglieder beim AVDS melden.  Dipl. Päd. Bernd Werner Schmitt referiert dort für den AVDS zum Thema „Archaeology – a meeting of generations“. Wir berichten darüber im nächsten Newsletter.

Mannheim: Alter lernt und forscht

AVDS

Mannheim. Das Projekt „Alter lernt und forscht“ ist ein guter Weg, um das Rollenverständnis an den Universitäten neu zu definieren. Die Angehörigen der Generation 50plus verstehen sich heute nicht mehr als zu Erforschende weiterlesen

Bonn: Abschlusstagung

Studieninfo

Bonn. Die Abschlusstagung „Wechselwirkungen zwischen Natur- und Geisteswissenschaften“ (Archäologie / Altertumswissenschaften), findet am 03.-04. Mai 2012 im Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstr. 45, 53175 Bonn statt. Weitere Informationen und Anmeldung weiterlesen

Hamburg: UniVision2020 – Ein Lehrhaus für alle

Studieninfo

Hamburg. Am 29. und 30. März 2012 führt das Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) zum zweiten Mal eine große barrierefreie Tagung – diesmal zum Thema “UniVision2020 – Ein Lehrhaus für Alle!” – in Hamburg durch. weiterlesen

Frankfurt: Derrida-Konferenz

Studieninfo

Frankfurt. Die „Derrida-Konferenz. Frankfurt 2012“ findet vom 14. bis zum 16. März auf dem Campus Westend der Goethe-Universität statt. Sie widmet sich dem Denken und Wirken des Franzosen Jaques Derrida (1930-2004), der als weiterlesen

Köln: Hochschule für Musik und Tanz HfMT

Studieninfo

Köln. Für die Öffentlichkeit bietet die Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) in Köln  auch im Sommersemester 2012 wieder ein hochkarätiges Programm an! Die Ringvorlesung findet weiterlesen